Umbenennung: Aus VdTÜV wird TÜV-Verband

Der "Verband der TÜV" hat seinen Namen offiziell in "TÜV-Verband" geändert. Der neue Name erhöht die Sichtbarkeit des Verbandes und steht für einen Aufbruch in eine neue Zeit.

©Jens Johnsson via Unsplash

In eigener Sache: Der „Verband der TÜV e. V.“ (VdTÜV) hat seinen Namen offiziell in „TÜV-Verband e. V.“ geändert. „Mit der Umbenennung verabschieden wir uns von unserem Akronym VdTÜV. Mit dem neuen Namen wollen wir unsere Sichtbarkeit erhöhen und die Marke TÜV stärken“, sagt Dr. Joachim Bühler, Geschäftsführer des TÜV-Verbands. „Der neue Name steht für uns aber auch für einen Aufbruch in eine neue Zeit. Mit unseren Mitgliedern verfolgen wir das Ziel, die technische Sicherheit auch in der digitalen Welt zu gewährleisten sowie Nachhaltigkeit und Klimaschutz in allen Bereichen unseres gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens zu verankern.“

Wir bitten alle Medienvertreter:innen, unseren neuen Verbandsnamen TÜV-Verband e. V. in Ihren Daten zu speichern. Unsere Internetseite finden Sie jetzt unter www.tuev-verband.de. Ihre persönlichen Ansprechpartner:innen sind wie gewohnt für Sie da. Ab sofort gelten unsere neuen E-Mail-Adressen mit der einheitlichen Schreibweise: vorname.nachname@tuev-verband.de. Nachrichten an die alten E-Mail-Adressen werden aber vorerst weitergeleitet.