Reporte

TÜV-Report

Der Ratgeber für Gebrauchtwagen in Deutschland – und das seit 50 Jahren

Seit  50 Jahren ist der TÜV-Report die unabhängige Quelle für Verbraucher:innen, Herstellerfirmen und Politik, wenn es um den technischen Zustand der Autos in Deutschland geht. Der TÜV-Report erscheint jährlich und ist einer der wichtigsten Ratgeber für Autofahrer:innen und Gebrauchtwagenkäufer:innen. Er ist das Ergebnis aller Hauptuntersuchungsergebnisse innerhalb eines Jahres und gibt einen Überblick über den Zustand der einzelnen Automodelle, über die Sicherheit der gesamten deutschen Fahrzeugflotte und über die Problemzonen der Pkw. Zwischen Juli 2021 und Juni 2022 waren das immerhin die Ergebnisse aus 9,6 Millionen Hauptuntersuchungen.

Für den TÜV-Report 2023 wurden die Ergebnisse aus 9,6 Millionen Hauptuntersuchungen ausgewertet. Er gibt einen Überblick über den Zustand von 226 verschiedenen Fahrzeugmodellen aus fünf verschiedenen Altersklassen. Aufgeführt werden 18 verschiedene Mängel, beispielsweise an den Bremsen, dem Fahrwerk oder der Beleuchtungsanlage. Einige der Mängel haben direkten Einfluss auf die Umwelt – auch sie haben ihren Platz im TÜV-Report: Ölverlust an Motor und Antrieb, Motormanagement, Abgasuntersuchung und Auspuffanlage.

Die Ergebnisse des TÜV-Report 2023

Wie steht es um den Fahrzeugbestand in Deutschland? Im aktuellen Untersuchungszeitraum wurden an 20,2 Prozent der Fahrzeuge erhebliche oder gefährliche Mängel festgestellt. Das bedeutet: Die Mängel mussten behoben und die Fahrzeuge erneut geprüft werden, um dann die Prüfplakette erhalten zu können. Rund 160.000 Fahrzeuge wurden als verkehrsgefährdend eingestuft und mussten zur Behebung der Mängel umgehend in die Werkstatt gebracht werden. 15.000 Pkw wurden als verkehrsunsicher eingestuft. 

"Jedes fünfte Auto ist in Deutschland mit wesentlichen Mängeln unterwegs. Der Corona-Effekt ist verpufft. Autobesitzer:innen müssen wieder verstärkt auf die Wartung und Pflege ihrer Fahrzeuge achten.“

Dr. Joachim Bühler, Geschäftsführer des TÜV-Verbands

Wer sind die Gewinner und Verlierer des TÜV-Report 2022? Gesamtsieger des TÜV-Reports 2023 ist die Mercedes B-Klasse. Der Anteil der Fahrzeuge dieses Typs mit erheblichen Mängeln liegt bei der ersten HU nach 2 oder 3 Jahren bei nur 2,0 Prozent. Das ist der niedrigste Wert aller geprüften Fahrzeuge. Es folgen der Vorjahressieger Mercedes GLC mit 2,3 Prozent und der VW Golf Sportsvan ebenfalls mit 2,3 Prozent. 
Verlierer in der Altersklasse der 2-3 Jährigen ist der Dacia Logan II - 11,6  Prozent aller Logan fallen bei der ersten HU durch. Der Dacia Duster schnitt mit 10,8 Prozent nicht viel besser ab. Den Drittletzten Platz teilen sich der Citroen C3 Aircross und der VW Sharan. Die Durchfallquote der Fahrzeuge dieser Typen liegt heweils bei 9,4 Prozent.

 

Die Gewinner des TÜV-Report 2023

Zwei- bis dreijährige Fahrzeuge (Ø 5,3%)

PlatzModellMängelquote
1Mercedes B-Klasse2,0%
2Mercedes GLC2,3%
3VW Golf Sportsvan2,3%
4Audi Q3 2,4%
5Audi Q22,6%
 Porsche Cayenne2,6%
 VW T-Roc2,6%

Vier- bis fünfjährige Fahrzeuge (Ø 9,0%)

PlatzModellMängelquote
1Porsche 9112,7%
2Mercedes SLC4,1%
3Audi Q24,5%
4Mazda CX-34,6%
5VW Golf Sportsvan 4,6%

Sechs- bis siebenjährige Fahrzeuge (Ø 13,6%)

PlatzModellMängelquote
1Porsche 9113,5%
2Suzuki Vitara7,2%
3VW Golf Sportsvan7,3%
4Mercedes B-Klasse7,8%
5Porsche Cayenne7,9%

Acht- bis Neunjährige Fahrzeuge (Ø 19,0%)

PlatzModellMängelquote
1Porsche 9114,6%
2Audi TT9,4%
3Mercedes SLK10,3%
4Mercedes B-Klasse11,0%
5Porsche Cayenne11,1%

Zehn- bis elfjährige Fahrzeuge (Ø 24,4%)

PlatzModellMängelquote
1Porsche 9116,6%
2Audi TT11,6%
3Mercedes SLK12.2%
4Mini Countryman13,9%
5Mercedes B-Klasse14,2%

Die Verlierer des TÜV-Report 2023

Zwei- bis dreijährige Fahrzeuge

PlatzModellMängelquote
1Dacia Logan11,6%
2Dacia Dokker10,8%
3Citroen C3 Aircross9,4%
4VW Sharan9,4%
5BMW X5/X68,8%

Vier- bis fünfjährige Fahrzeuge

PlatzModellMängelquote
1Dacia Duster18,0%
2VW Sharan17,1%
3BMW 2er Active Tourer16,7%
4Seat Alhambra16,6%
5Dacia Dokker16,1%

Sechs- bis siebenjährige Fahrzeuge

PlatzModellMängelquote
1Dacia Duster24,4%
2Dacia Dokker24,4%
3BMW 5er/6er23,8%
4Dacia Logan23,5%
5Fiat Punto22,5%

Acht- bis Neunjährige Fahrzeuge

PlatzModellMängelquote
1Dacia Logan32,9%
2Fiat Punto31,1%
3Dacia Duster28,4%
4Ford Mondeo28,0%
5Renault Twingo27,2%

Zehn- bis elfjährige Fahrzeuge

PlatzModellMängelquote
1Renault Clio36,4%
2Renault Twingo35,9%
3Dacia Logan35,6%
4Dacia Sandero35,0%
5Fiat Panda33,8%
 Nissan Juke33,8%

Die TÜV-Reporte im Überblick

 

TÜV-Report 2023: Jeder fünfte Pkw fällt durch

 

E-Autos bei der Hauptuntersuchung

 

70 Jahre HU in Deutschland

 

50 Jahre TÜV-Report

 

TÜV-Report 2022

 

TÜV-Report 2021

 

TÜV-Report 2020

 

KORREKTUR: Renault Clio IV schneidet besser ab

 

TÜV-Report 2019

Haben Sie Fragen?

Richard Goebelt

Mitglied der Geschäftsführung und Fachbereichsleiter Fahrzeug und Mobilität

+49 30 760095-350

richard.goebelt@tuev-verband.de

Maurice Shahd

Leiter Kommunikation und Pressesprecher

+49 30 760095-320

maurice.shahd@tuev-verband.de